AND A LITTLE PATIENCE.


Liebe Beatles-Fans,


COME TOGETHER – THE HAMBURG BEATLES EXPERIENCE ist zurück. Wie alle anderen, mussten auch wir uns dem Ernst der Corona-Pandemie stellen und hatten keine andere Wahl als das ursprünglich für 2020 geplante Festival abzusagen. Denn seien wir ehrlich: Abstandsregeln und Beatlemania passen einfach nicht zusammen und die Sicherheit unserer Besucher geht in jedem Falle vor.


Daher ist es umso erfreulicher, dass wir nun das dreitägige Come Together Festival, welches John, Paul, George, Ringo und dem Stadtteil St. Pauli gewidmet ist, für den Sommer 2023 ankündigen können.

Das Come Together Festival findet vom 30.6-1.7.2023 statt.


Euer „Ticket to Ride“ von 2020 ist selbstverständlich nach wie vor gültig. Solltet Ihr noch keinen Fahrschein für das Festival Euer Eigen nennen, so werden wir zeitnah den Vorverkauf dafür bekanntgeben, um Euch auf eine „Magical Mystery Tour“ durch das Hamburg der Fab Four mitzunehmen.


Es ist uns gelungen mit Karsten Jahnke einen kompetenten und geschmackssicheren Partner

an Bord der Come Together Experience zu bringen und das Festivalprogramm qualitativ noch weiter auszubauen.


So konnten wir bereits den weltberühmten Gitarristen Earl Slick, ein wahrhaftiges Rock'n'Roll-Schwergewicht, für Come Together verpflichten.


Slick war langjähriger Sidekick von David Bowie und spielte u.a. auf den John Lennon und Yoko Ono Alben „Double Fantasy und „Milk & Honey“ und arbeitete darüber hinaus überaus erfolgreich mit solchen Größen wie Robert Smith von The Cure, The New York Dolls und Phantom, Rocker & Slick zusammen. Auch solo ist das Urgestein mit The Earl Slick Band immens umtriebig und wird für Come Together eine exklusive „Tribute to John Lennon & The Beatles-Show“ auf die Bühne bringen. Darüber hinaus wird die vielfach gelobte BBC Dokumentation „Rock’n’Roll Guns for Hire: The Story of The Sideman” auf dem Plan stehen, gefolgt von „Slicky Speaks”; einer Spoken-Words & Guitar Performance, die Fragen zu Earls Karriere und insbesondere zu seiner Arbeit mit John Lennon und David Bowie beantwortet.

Was wäre ein Beatles-Festival ohne eine großartige Tribute-Band? The Bootleg Beatles, die aus der originalen Besetzung der Londoner West End Produktion „Beatlemania“ hervorgegangen sind und als eine der dienstältesten und authentischsten Beatles Tribute Bands weltweit gelten, haben ihren Sound, ihr Aussehen und ihren Stil in mehr als 40 Jahren perfektioniert. Es kommt nicht von ungefähr, dass das Quartett auf ihrer aktuellen Tour u.a in der Royal Albert, der Liverpool Philharmonic Hall und in der State Hall in Sydney zu Gast ist. Im Jahr 2023 sind The Bootleg Beatles bereit, Hamburg mit Hits aus der gesamten Karriere der Fab Four zu erobern.

Pressestimmen:

“Off-the-scale fabulous” – Chris Evans, BBC Radio “Exhilarating” ★★★★★ – The Times. (The Royal Albert Hall with the Liverpool Philharmonic) “Mind-boggling accuracy” – The Mail on Sunday

"Wem ist die Pilzkopffrisur zu verdanken?


Wir haben in Hamburg einen Typen gesehen, dessen Haare uns gefielen. John und ich fuhren per Anhalter nach Paris. Wir baten ihn, unsere Haare so zu schneiden, wie er sie trug. Er lebte in Paris. Sein Name war Jürgen. Er schnitt uns die Haare und das war der Anfang des Beatles-Haarschnitts. " -Paul McCartney, Oktober 1961.


Der mittlerweile 82 jährige, gebürtige Hamburger Jürgen Vollmer freundete sich zusammen mit seinen Exi-Verbündeten Astrid Kirchherr und Klaus Voormann in den frühen Sechzigern mit den Beatles an. Vollmer gilt nicht nur als unbestrittener Erfinder der legendären Pilzkopffrisur, sondern zeichnet sich auch für die ersten ikonischen Bilder der Beatles in Lederkluft aus. Das wohl bekannteste Foto aus dieser Serie erschien 1975 auf dem Cover des John Lennon Albums „Rock ‚n‘ Roll“


“Jürgen Vollmer was the first photographer to capture the beauty and spirit of the Beatles. We tried very hard to find someone with his touch […] nobody could.” John Lennon 1975 im Vorwort zu Vollmers Fotoband Rock ’n’ Roll Times


Gemeinsam mit anderen Experten und Zeitzeugen aus der Hamburger Zeit der Beatles wird Jürgen Vollmer beleuchten, was diese Zeit für die Entwicklung der Band zu den einflussreichsten Musikern der Neuzeit bedeutete. Wir öffnen die Tore zu Originalschauplätzen wie dem Indra und dem ehemaligen Top Ten Club (heute moondoo), wo die Jungs stündlich die Bühnen rockten und den Grundstein für ihre Karriere legten.

Come Together ist sowohl ein Sprung in die Vergangenheit als auch ein Blick in die Gegenwart und Zukunft. Die Beatles haben die Musikwelt und besonders jene in Hamburg, mehr als jede andere Band bis zum heutigen Tage beeinflusst. Wir können es kaum erwarten, mit Fans und allen Künstler*innen zusammenzukommen, um diese epochale Zeit in der Karriere der Beatles noch einmal zu erleben und einen Blick auf das Vermächtnis der Band für die moderne Musik zu werfen.

Wir halten Euch über unsere Website, den Newsletter und die sozialen Medien auf dem Laufenden. Weitere Infos zum Programm und zu den Spielorten folgen, sobald der Vorverkauf begonnen hat.


“It won't be long“ – Es wird nicht mehr lange dauern bis die Feierlichkeiten zum 63-jährigen Jubiläum der Ankunft der Beatles in Hamburg beginnen und wir Euch auf eine „Magical Mystery Tour“ durch das St. Pauli der Fab Four mitnehmen - Der Vorverkauf wird zeitnah bekanntgegeben.