Die Entwicklungen der letzten Tage und Wochen haben in unserem Team zu einem intensiven Austausch in Bezug auf die Durchführbarkeit des „Come Together Experience Festivals“ geführt, zu dem mehrere tausend Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland anreisen werden. Laut Aussage des renommierten Robert-Koch-Instituts muss auch in Deutschland mit einer sprunghaften Ausbreitung des „Coronavirus“ gerechnet werden. Das Ausmaß ist derzeit nicht abzuschätzen. Das Virus ist jetzt seit ein paar Wochen in Deutschland aktiv, wie auch in den Ländern, aus denen wir Besucher erwarten. Die Zahl der weltweit Infizierten steigt täglich, und es ist nicht absehbar, wann der Zeitpunkt erreicht sein wird, an dem es für uns nicht mehr möglich sein wird, das Festival durchzuführen.  Es wäre grob fahrlässig, die Gefahr einer fortschreitenden Pandemie zu ignorieren. Alle Aussagen der Wissenschaft zu dem Thema sind eindeutig: Das Virus wird sich weiter ausbreiten. Die Gesundheitsämter halten sich alle Optionen offen, wie sie auf die jeweilige Gefahrenlage reagieren werden. Diese Optionen können Auflagen beinhalten, die man als Veranstalter kaum umsetzen kann, bis hin zu einer kompletten Absage des Festival. Wir sind der Ansicht, dass es besser ist, heute schon aktiv zu werden. Wir wollen weder unsere Besucherinnen und Besucher noch unsere Künstler und unser Team einem erhöhten Risiko aussetzen und hoffen, dass Ihr dafür Verständnis habt. Wir sind sehr bemüht, zeitnah einen neuen Termin zu finden. Und wir bitten alle Ticketinhaber, die sich so sehr wie wir auf dieses Festival gefreut haben, um etwas Geduld. Wir wollen sobald wie möglich einen Nachholtermin bekanntgeben, doch dazu benötigen wir freie Kapazitäten bei den Locations und Zusagen von Künstlern. Wir bemühen uns nach Kräften, das Festival doch noch möglich zu machen, und bitten Euch dabei, uns zu unterstützen.



there are places I remember … Sämtliche Festival-Locations findet ihr auf einer übersichtlichen Karte auf unserer Webseite. Diese könnt ihr später, wenn ihr euer Ticket in ein Festivalbändchen umtauscht, auch in gedruckter Form bekommen, als handlichen Faltplan. Damit ihr genau wisst, was wo ist, und euren eigenen kleinen Beatles-Stadtrundgang planen könnt.


Mark Lewisohn ist der renommierteste Beatles-Auto der Welt, anerkannt als „The World Authority on the Beatles“. „Tune In“, der erste Band seiner dreiteiligen Beatles-Biographie, erschien 2013 und ist schon jetzt für Fans und Experten das ultimative Standardwerk zur Anfangszeit der Beatles. Die Beatles-Koryphäe wird mit seiner in England frenetisch gefeierten One-Man-Multimedia-Show Hornsey Road zum ersten und einzigen Mal in Deutschland auftreten und einem Meilenstein der Popgeschichte, dem Album Abbey Road, im St. Pauli Theater die Ehre auf seine ganz besondere Weise erweisen. Mit noch nie gezeigtem Audio-, Video- und Bildmaterial ermöglicht Hornsey Road dem Fan eine einzigartige Einsicht in das Leben und Wirken der größten Band aller Zeiten. Tiefer kann man als Fan nicht in den Beatles-Kosmos eintauchen! Die 2,5-stündige Theaterpräsentation voller Überraschungen, Details, Humor und Spannung ist eine kurzweilig und clever inszenierte Geschichte der Beatles und ihrem vielleicht größten Album. Mark Lewisohn ist bekannt dafür, immer wieder neue Details und Hintergrundgeschichten zu der Band herauszufinden, die die popmusikalische Kulturgeschichte neu definierte und deren Einfluss niemals an Substanz verliert.

Tickets: https://the-beatles-experience.online-ticket.de/hornsey-road-von-mark-lewisohn-tickets-9.html


NDR.png

FOLGE UNS

  • some-fb
  • some-insta
  • Youtube

NEWSLETTER

© 2020 Come Together Experience GmbH